Bergsport: Grundlagen

Translate to English  
last update: 21.Nov.1999
 

Spezielle Seilanwendungen
Trekking-Checkliste

Spezielle Seilanwendungen

aus dem Buch "Bergsport" von H. Pankotsch, 1990

Die folgenden Seilanwendungen des Alpinisten sind keine Gefährtensicherungen, weil in der Regel kein Seilschaftsmitglied eine Selbstsicherung an einem Fixpunkt besitzt. Deshalb wird beim Sturz eines Seilgefährten fast immer der andere mitgerissen. Derartige Seilanwendungen sind grundsätzlich nur unter solchen Bedingungen anwendbar, bei denen ein Seilschaftssturz dennoch unmöglich ist.
Die Gletschersicherung (Abb. 196) ist nur auf schnee- oder firnbedeckten Gletschern mäßiger Steilheit anwendbar und dort auch absolut notwendig. In steilen Gletscherabschnittcn wird die Gefährtensicherung angewandt, weil die Gletschersicherung nur beim Einbrechen des am weitesten oben steigenden Alpinisten zuverlässig wäre. Jeder Alpinist bindet sich mit einer kurzen Schlinge in den Anseilgurt ein. Das Seil wird mittels Achterknoten und Schraubkarabiner am Seilring befestigt. Dadurch ist das für die Spaltenbergung notwendige schnelle Lösen der Einbindung gewährleistet. Zwischen je zwei Alpinisten werden in das Sicherungsseil 6 bis 8 kurze Schlaufen (Sackstich oder Achterknoten) geknotet, die beim Sturz infolge des sich am Spaltenrand einschneidenden Seiles wie Knotenschlingen wirken und die Sturzwucht aufnehmen. Jeder Alpinist hat ein oder besser zwei Prusik-Trittschlingen (die Mittelleute an jeder Seilseite eine) vorsorglich ins Seil geknüpft, durch den Brustgurt gezogen und in die Hosentasche gesteckt. Auf dem Gletscher ist eine Dreierseilsdiaft günstiger als eine Zweierseilschaft. Weiterhin ist es sicherer, wenn mehrere Seilschaften in kurzem Abstand zueinander steigen. Abbildung 196 b, c 7.eigt die günstigste Art, sich mit einem 45-m-Seil als Dreier- und Zweierseilschaft einzubinden. Jede Seilschaft steigt in gleichmäßigem Tempo genau hintereinander in dem durch die Einbindeart diktierten Abstand. Das Seil ist ohne Handschlaufen stets so straff, daß es den Boden nicht berührt. Im Falle des Einbrechens werden die sicherenden Gefährten umgerissen, aber normalerweise nicht mit in die Spalte gezogen.
Die Schneegratsicherung darf nur auf wächtenfreien Schneegraten angewendet werden, die keine Gefährtensicherung ermöglichen. Die Seilschaft ist durch das Seil in voller Länge verbunden. Das Sicherungsprinzip besteht darin, daß im Falle eines Sturzes ein Seilgefährte in die entgegengesetzte Gratflanke springt, so daß letztlich die gesamte Seilschaft teils links, teils rechts des Grates im Seil hängt. Voraussetzung für die Wirksamkeit der Methode ist, daß der nicht gestürzte Gefährte den Sturz rechtzeitig bemerkt und schnell genug richtig handelt. Beim gleichzeitigen Gehen am Seil ist beim Sturz des letzten keine Gewähr für das Funktionieren der Sicherung gegeben. Deshalb ist es sicherer, wenn die Seilschaft abwechselnd und unter gegenseitiger Beobachtung steigt. Der Stehende reguliert die ausgegebene Seillänge am besten mittels Halbmastwurf-Sicherung, die am Einbindeseilring befestigt ist.

Trekking-Checkliste
aus dem Buch "Everest Trek"
 

unter 3000m

3000
bis 5000m

Kauf oder
Ausleihen
in Kathmandu
möglich

Frühjahr
+Herbst

Winter
Frühjahr
+Herbst
Winter

Zelt mit Regendach
x
x
x
x
x
Kleine Tasche
x
x
x
x

Schlafsack
x
x
x
x

Daunenbekleidung


x
x

Thermohose


x
x

Zusätzl. gefütterter Anzug aus
Jacke und Hose



x

Bergstiefel


x
x

Wanderschuhe
x
x
x
x

Leichte Bergstiefel
x
x
x
x

Sonnenbrille
x
x
x
x

Isomatte
x
x
x
x
x
Thermosflasche
x
x
x
x

Feldflasche
x

x


Stimlampe
x
x
x
x

Gamaschen


x
x

Eispickel



x

Steigeisen



x

Warme Jacke, Anorak

x
x
x

Pullover

x
x
x .

Hemden
x
x
x
x

Kurzärmelige Hemden
x



x
Kurze Hosen
x



x
Wollunterwäsche


x
x

Baumwollunterwäsche
x

x


Wollmütze


x
x

Sonnenhut
x
x
x


Wollhandschuhe


x
x
x
Baumwollhandschuhe
x

x


Socken
x
x
x
x

Bergsteigerhosen

x
x
x

Handtücher
x
x
x
x
x
Schal


x
x

Regenschirm
x
x
x
x

Taschenmesser
x
x
x
x
x
Sandalen
x
x
x

x
Medikamente
x
x
x
x

Seife
x
x
x
x
x
Zahnbürste
x
x
x
x

Zahnpasta
x
x
x
x

Nähzeug
x
x
x
x

Feuerzeug
x
x
x
x

Streichhölzer
x
x
x
x
x
Notizbuch
x
x
x
x
x
Schreibzeug
x
x
x
x

Landkarten
x
x
x
x
x
Kompaß
x
x
x
x

Toilettenpapier
x
x
x
x
x
Kerosmkocher
x
x
x
x
x
Kerzen
x
x
x
x
x
Plastikflaschen für Kerosin
x
x
x
x

Plastikwasserflaschen (5 Liter)
x
x
x
x
x
Topf
x
x
x
x
x
Pfanne
x
x
x
x
x
Bratenwender
x
x
x
x
x
Kessel
x
x
x
x
x
Küchenmesser
x
x
x
x
x
Kelle
x
x
x
x
x
Becher, Tasse
x
x
x
x
x
Eßbesteck
x
x
x
x
x
Geschirrspülmittel
x
x
x
x
x
Spülbürste, Topfreiniger
x
x
x
x
x
Insektenschutz
x

x

x

 


  Zurück